Veranstaltungen - Aktivitäten

>zurück

2015-07-17

Mit 57 Kindern war das 5.Karlsteiner

 

Kinderferienspiel, wieder eine rundum

 

gelungene Veranstaltung für die Kids!

 

 

                     Ein bunter "Haufen"!

Aus Vitis brachte uns die Frau Bürgermeister Anette Töpfl, 37 Kinder

und 2 Betreuerinnen mit.

Aus Karlstein durften wir 20 Kinder, sowie Herrn Gemeinderat Fritz Jirec

und ebenfalls 2 Betreuerinnen begrüßen.

Neben den Stationen "Fische und Lebewesen in und am Wasser",

"Jagd und Tierpräparate", "Nützlinge und Schädlinge im Wald" und

"Fischen in der Thaya", war heuer das aktuelle Thema "Bienen" unser

großes Highlight bei den Kindern.

Herr Dipl.Päd.DI Dietmar Niessner erlangte mit seinen Erzählungen über

die Bienen, die volle Aufmerksamkeit bei den Kindern. 

Die Veranstaltung endete wie immer, mit dem beliebten "Würstelgrillen".

 

Der Verein hat eine traurige Mitteilung zu machen:

 

Unser Obmannstellvertreter, Freund und

 

Naturliebhaber Ernest Puhm ist verstorben.

 

Ernest war Mitglied und  Obm.Stv. von der ersten

 

Stunde an, bis heute.

 

 

 

Nachruf Ernest Puhm

Geb. am 31.10.1951

Gest. am 24.04.2015

 

Als überzeugter und couragierter Vertreter für die Interessen der Fischerei und des allgemeinen Umwelt- und Naturschutzes im Thayatal hat sein unermüdliches Wirken unter anderem den Gedanken der weidgerechten und nachhaltigen Fischerei sowie die Anliegen der Umwelt und Natur im Thayatal stark geprägt.

 

Er übte das Amt des beeideten Fischereiaufsehers seit mittlerweile 24 Jahren aus, war ab 2007 als Gewässerwart im Vereinsvorstand und ab 2011 als Obmannstellvertreter des Fischereivereines Waidhofen/Thaya tätig.

 

Sein Einsatz bei der Hege und Pflege unserer Gewässer, die verantwortungsvolle Tätigkeit im Fischereiverein, das persönliche Engagement bei einer Vielzahl an wasserrechtlichen Verhandlungen, Begehungen und Besprechungen, der tatkräftige Einsatz gegen Gewässerverschmutzungen, illegale Wasserentnahmen und unerlaubte Eingriffe in Gewässern, haben die fischereiliche Entwicklung positiv beeinflusst und auch wesentlich zum aktiven Naturschutz beigetragen. Er hat sich über die Jahre umfangreiches Fachwissen angeeignet und besuchte viele fischereiliche Veranstaltungen und Kurse. Ernest war ein begeisterter, interessierter Naturbeobachter und hatte sich mittlerweile als „fischereiliche Bauaufsicht“ bei diversen Baustellen an unseren Gewässerrevieren einen positiven Namen gemacht.

 

Neben seiner fischereilichen Leidenschaft engagierte er sich auch als Natur- und Umweltschützer und war 2004 federführend bei der Gründung des Vereines „Freunde des Thayatales“ beteiligt wo er auch seit Beginn ferner die Funktion des Obmann Stellvertreters ausübte. Dieser Verein fertigte unter seiner tatkräftigen Mithilfe viele Nistkästen und Bruthilfen für Vögel und Fledermäuse an, welche großteils entlang von 18 Thayarevieren montiert wurden. Er hat bei vielen Uferreinigungsaktionen aktiv mitgeholfen und wirkte seit vielen Jahren innerhalb der Fischerei und bei den Gewässeranrainern aufklärend betreffend Umwelt- und Naturschutz am Gewässer. Er war aktiv und mit Begeisterung an der Entstehung und Verwirklichung von 2 Fluss- und Fischlehrpfaden an der Thaya beteiligt.

 

Die Heranbildung der Jugend zu weidgerechten Anglern war Ihm immer ein wichtiges Anliegen. Sowohl bei den Schnupperfischen für Kinder und Jugendliche, welche des Öfteren nach den Fischerkursen in Raabs stattfanden, als auch bei den Kinderferienspielen in Karlstein, bei denen er regelmäßig als Betreuer zur Verfügung stand, vermittelte er sein Wissen an die nächsten Generationen weiter.

 

Ernest war bekannt für sein um- und weitsichtiges agieren. Wir haben ihn als verlässlichen Weggefährten, hilfsbereiten und vor allem lebensfrohen Freund geschätzt.

 

Trotz tiefer Trauer sind wir auch unendlich dankbar für die vielen schönen Stunden und Jahre mit ihm an unserer Seite. Ernest wird für immer in unserer Mitte sein.

 

 

Günther Gratzl

Obmann Fischereiverein Waidhofen/Thaya

 

 

                                                In tiefer Trauer, der Verein.

 


Copyright Thayatalfreunde © 2014. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok