Naturdenkmal Hangenstein

>zurück

"Naturdenkmal Hangenstein"

ein Juwel im Thayatal

 

Diese ca. 1km lange Flußstrecke am südöstlichen Ortsrand von

Karlstein an der Thaya, war schon immer ein besonderes Stück

Natur, das es zu schützen und zu pflegen galt!

Luftaufnahme der gesamten Naturdenkmalstrecke.

 

Um einen besonderen, gesetzlichen Schutz rund um das Hangen-

steingebiet zu erreichen, wurde von unserem Verein mit Unterstützung

der örtlichen Fischerei, JagdHeilkräuterverein und der Gemeinde

um Erklärung zum Naturdenkmal angesucht.

So ein toller Flussabschnitt muss geschützt und hervorgehoben werden.

 

Nach einer außerordentlich positiven Expertise vom Naturschutz-

beauftragten des Landes , Dr. Pöckl, und einer ebensolchen von

der biologischen Station Gebharts unter der Leitung von Dr. Schlott,

wurde im Dezember 2008 gegenständlicher Flußabschnitt der

Deutschen Thaya samt Ufersaum von der BH Waidhofen an der Thaya

zum "Naturdenkmal Hangenstein" erklärt.

Oben der Hangenstein und unten traumhaftevom Wasser geformte Steine.

 

Zum besseren Verständnis in der Bevölkerung, haben wir im darauf

folgenden Jahr den Flusslehrpfad mit momentan 16 Schautafeln

und einem kleinen Kräutergarten samt Insektenhotel errichtet.

Auch mit dem Bagger enstehen faszinierende Ufergestaltungen im Thayafluß.